Bartwuchsmittel

Wer an geringem Bartwachstum leidet, der sucht manchmal sehr verzweifelt nach Lösungen für sein Problem. Oftmals findet man so manchen Tipp im Internet und probiert so das eine oder andere Mittelchen aus. Tatsächlich gibt es heute Modelle und Methoden, wie man das Bartwachstum fördern kann. Wir wollen ihnen in diesem Artikel eine kurze Zusammenfassung darüber geben, welche Mittel existieren, um das Bartwachstum zu fördern. Um einen schnelleren Bartwuchs zu bekommen, gibt es etwa bewährte Hausmittel oder Mittelchen der modernen Industrie. Damit kann der Bart schneller wachsen und man kann einen dichteren Bart bekommen. Den Bart schneller wachsen zu lassen ist von vielen Männern ein angestrebtes Ziel. Damit wird nämlich ein höherer Grad an Autorität vermittelt und man strahlt Erotik aus.

Welche Bartwuchsmittel und Vitamine gibt es im Fachhandel zu kaufen?

Vor allem schnellerer Bartwuchs ist ein Ziel. Heute muss alles schneller gehen. Vor allem hat die Industrie eine neue Zielgruppe entdeckt. Es gibt heute auf dem Markt auch sehr viele Produkte, die den schnellen Erfolg beim Bartwuchs versprechen. Vielfach wird man aber enttäuscht, wenn man den schnellen und sicheren Erfolg sucht. Nachfolgend wollen wir dennoch einige der wichtigsten Mittel vorstellen.

Beard Active®

Ein dichter Bart soll mit Hilfe von Beard Active® möglich sein. Bei diesem Mittel handelt es sich um ein reines Nahrungsergänzungsmittel. Es wird auf Basis von natürlicher Wirkstoffe hergestellt und soll dem Körper alle wichtigen Nährstoffe zuführen. Alle Mittel sind auf einer natürlichen Grundlage hergestellt worden. So kann auch ein gesunder Bartwuchs hergestellt werden.
Beard Active erinnert von seiner Konzeption her eher an ein bestehendes Vitaminpräparat. Auch hat man sich sehr stark bei der Entwicklung daran orientiert. Das Produkt selbst wird mit unterschiedlichen Ratings beurteilt und ob es auch den altersbedingten Haarausfall stoppen kann wird teilweise bestritten. Die Ratings sind also gemischt positiv / negativ.
Dies ist aber nicht unbedingt die Schuld des Mittels selbst, sondern man ist sich durchaus einig unter Experten, dass Vitaminpräparate letztlich nicht unbedingt förderlich sein müssen. Vitamine sind natürlich notwendig und dies nicht nur für den Bartwuchs. Aber das Mittel sollte einen Unterschied von den meisten marktüblichen Vitaminpräparaten auf dem Markt haben. Wenn es sich nicht großartig unterscheidet, dann bleibt der erwünschte Erfolg vielleicht doch nur eine Wunschvorstellung. So ist man sich hier auch meist einig, dass der Vitaminmangel der ausschlaggebende Grund für zu geringen Bartwuchs ist. Denn wäre dies der Fall, dann müsste das Haupthaar ebenfalls stark betroffen sein. Daraus folgt auch die logische Folgerung, dass das Haupthaar ebenso schütter sein müsste. Wenn aber ein volles Haupthaar vorhanden ist, dann kann man den geringen Bartwuchs durch Vitaminmangel ausschließen.

Beardilizer®

Ein weiteres interessantes Produkt ist der Beardilizer®. Es handelt sich dabei ebenso um ein Nahrungsergänzungsmittel. Es zeichnet sich durch eine sehr breite Vielfalt an Inhaltsstoffen aus und ist auf dem Markt zu einem recht günstigen Preis erhältlich.
Man kann nun skeptisch gegenüber der eigenen Darstellung des Herstellers sein, dass man mit einer 95 %igen Erfolgswahrscheinlichkeit bei kahlen Stellen und einer 55%igen bei Männern mit genetisch geringem Bartwuchs wirbt, aber man sollte es wohl ganz einfach selbst probieren und die Wirkung selbst überprüfen.
Die verschiedenen Erfahrungsberichte lassen keinen eindeutigen Schluss auf die Wirkung des Medikamentes zu. Manche Probanden kommen zu dem Schluss, dass es sich tatsächlich nur um ein reines Vitaminpräparat handelt und es eigentlich nur wenig bei geringen Bartwuchs tut. Andere Menschen sind aber sehr von dem Produkt überzeugt und bezeugen, dass es hilft. Der Preis des Produkte ist sehr günstig. Man kann es im Handel bereits zu einem Preis von EUR 0,33 pro Kapsel bekommen. Wenn man damit rechnet, etwa drei bis sieben Kapseln pro Tag zu nehmen, dann kommt man auf einen Monatspreis von knapp EUR 50.

Tribulus Terrestris

Ein Nahrungsergänzungsmittel, welches sich auch im Sport und Anti – Aging Bereich durchgesetzt hat, wird auch genommen, um den Bartwuchs zu fördern. Tribulus Terrestris, ein Supplement welches auch Erd-Burzeldorn genannt, ist ein stacheliger Strauch. Er wächst in manchen Teilen des tropischen Raumes von Asien und Afrika wo er beheimatet ist.
Die Wirkungsweise von dem Produkt zielt darauf ab, dass die in dem Produkt enthaltenen Saponine die Produktion des Luteinisierenden Hormons beeinflussen soll. Dies sollte letztlich einen positiven Effekt auf die Hypophyse haben, welches wiederum die Produktion von Testosteron fördern soll.
Interessant ist aber in Zusammenhang mit der Einnahme von Tribulus Terrestris, dass in wissenschaftlichen Studien bei jüngeren Personen keinerlei Wirkungsweise auf die Produktion von Testosteron festzustellen war. Bei älteren Personen wurde aber schon ein Zusammenhang nachgewiesen. Hier kommt es zu einer positiven Einflussnahme auf die androgene Hormonproduktion bei reiferen Männern.

Maca Maca

Das Mittel Maca Maca wird ebenso gerne als Bartwuchsmittel eingesetzt. Das unter dem lateinischen Namen Lepidium meyenii bekannte Produkt wird aus der gleichnamigen aus Peru stammenden Pflanze gewonnen. Es handelt sich um eine Pflanze mit einer großen Knolle als Wurzel. Es ist vergleichbar mit der deutschen Petersilie. Maca Maca wird gerne als natürliches Aphrodisiakum für Männer gesehen. Es soll neben dem Bartwuchs auch die sexuelle Lust, die körperliche Leistung sowie die psychische Belastbarkeit gesteigert werden.

Kommentar hinterlassen